Biographie Bergmann Duo

KLAVIERDUO
ELIZABETH UND MARCEL BERGMANN


Seit über zwei Jahrzehnten begeistert das deutsch-kanadische Bergmann-Duo sein Publikum mit seinen dynamischen und virtuosen Konzerten und einer vielseitigen und originellen Programmgestaltung.
Beim Internationalen Kammermusik-Wettbewerb in Caltanissetta, Italien (1992) gewannen sie den ersten Preis. 1993 wurden sie in die Förderungsliste von Yehudi Menuhin-Live Music Now aufgenommen und waren Preisträger beim 4th Murray Dranoff International TwoPiano Competition in Miami, USA. Es folgten zahlreiche Konzerte in den USA, Kanada, Italien und Deutschland, u.a. Auftritte beim San Francisco International Music Festival, MusicFestVancouver, Gilmore International Keyboard Festival in Kalamazoo, Michigan, dem Banff ArtsFestival, dem International Two Piano Symposium und der Schubertiade in Miami, dem RoyalBank Calgary International Organ Festival, den Tagen für Neue Musik, Darmstadt, dem Braunschweiger Kammermusik-Podium und im Rahmenprogramm der EXPO in Hannover.

Das Duo machte Aufnahmen für CordAria, Arktos, Koch International Classics, Naxos and Brilliant Classics, sowie für die Canadian Broadcasting Corporation, National Public Radio (USA), den Südwestfunk und den Norddeutschen Rundfunk.
Als Mitglieder des International Piano Quartet nahmen sie Les Noces von Igor Strawinsky unter der Leitung von Robert Craft für Koch InternationalClassics auf und gaben zahlreiche Konzerte in den USA und Kanada. Bei Brilliant Classics erschien Marcel Bergmanns Arrangement des Pop-Klassikers Tubular Bells von Mike Oldfield in einer Fassung für vier Klaviere sowie eine Reihe seiner Kompositionen für zwei Klaviere.

Elizabeth und Marcel Bergmann studierten Klavier bei Arie Vardi an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und bei Jean-Eudes Vaillancourt an der Université de Montréal.

Sie leiteten Kurse an der University of Calgary und lehrten viele Jahre lang an der Mount Royal University. Ausserdem sind sie als künstlerische Leiter der Langley Community Music School (Vancouver) und Ko-Direktoren einer renommierten Konzertreihe in White Rock tätig.
Von 2009-2013 hatte Marcel Bergmann eine Professur am Mohawk College in Hamilton, Ontario inne.

Während der Saison 2004-2005 waren Elizabeth und Marcel Bergmann künstlerische Leiter der Murray Dranoff Foundation in Miami und ihres internationalen Klavierduo-Wettbewerbs. Das Land’sEnd Chamber Ensemble, dem sie viele Jahre lang als Mitwirkende angehörten, wurde zweimal mit dem Western Canadian Music Award für die beste klassische CD-Produktion ausgezeichnet.

Das weitgespannte musikalische Interesse des Duos spiegelt sich in einem Repertoire, das vom Barock bis zur zeitgenössischen Moderne reicht.
Marcel Bergmanns zahlreiche Kompositionen und Arrangements für zwei Klaviere bilden einen festen Bestandteil der langjährigen internationalen Konzerttätigkeit des Duos.

Neben Musik zu einer Reihe von Dokumentarfilmen (Bayerisches Fernsehen, Arte, 3-SAT) schrieb Marcel Bergmann auch Musik zu verschiedenen Theater-, Kabarett- und Multimedia- Projekten,u.a. zu Helmut Ruges Revolutionsstück Baden rebelliert (1998 von der Badischen Landesbühne produziert und in 30 badischen Städten aufgeführt) oder Online an der Leine (EXPO 2000Hannover). Sein Kammeroratorium Requiem for a Lost Girl, bezieht Texte und Musik unter Mitwirkung von Obdachlosen ein und wurde, nach der Uraufführung in Calgary/ Kanada im Januar 2010, auch im Sommer 2012 beim Musiktheater-Festival New York präsentiert.

Marcel Bergmann erhielt diverse Kompositionsaufträge, u.a. vom Kanadischen Rundfunk (CBC), dem Land’s End Chamber Ensemble und dem San Francisco International Music Festival.
2005 bekam er den Auftrag, das Pflichtstück (Titel: Urban Pulse) für den 10th Murray Dranoff InternationalTwo Piano Competition in Miami zu komponieren.

Im November 2014 fand die erfolgreiche Uraufführung seines Konzerts für zwei Klaviere und Orchester in Red Deer/Kanada statt. Solisten: Elizabeth und Marcel Bergmann.


Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76