Biographie Wassily & Nicolai Gerassimez

Die Brüder Wassily und Nicolai Gerassimez musizieren schon seit ihrer frühen Kindheit zusammen. Als Duo wie auch solistisch gewannen sie bereits zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe und geben Konzerte in ganz Europa. Zusammen erhielten sie u. a. mehrfach den 1. Preis mit Höchstpunktzahl und Sonderpreise beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, 2006 den Aalto-Bühnenpreis in ihrer Heimatstadt Essen und 2010 einen Publikumspreis beim Schleswig-Holstein Musik Festival. 2012 wurden die beiden mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in der Kategorie Duo Violoncello-Klavier ausgezeichnet, verbunden mit der Aufnahme in die 57. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler sowie einem Jahresstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben.
Wassily und Nicolai Gerassimez sind Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben und seit 2011 der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung.

Wassily Gerassimez

Wassily Gerassimez (Violoncello) wurde 1991 in Essen geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Cellospiel. Es unterrichteten ihn Mechthild van der Linde in Dortmund und ab 2002 Gotthard Popp an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf als Jungstudent. 2006 wechselte er an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main zu Michael Sanderling und 2008 zu Peter Bruns an die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.
Der junge Musiker erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2002 den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Violoncello in Liezen/Österreich und 2005 den 1. Preis beim Internationalen Dotzauer Wettbewerb für Violoncello in Dresden. Beim Wettbewerb Jugend musiziert wurden ihm 15 erste Preise in Kammermusik-, Duo- und Solo-Kategorien verliehen (u. a. 2004 und 2010 der 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl und Sonderpreis in der Kategorie Violoncello solo).
Wiederholt entstanden Rundfunkaufnahmen für den WDR und den SWR. Der Cellist spielte als Solist bei den Schwetzinger Festspielen mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und trat mit der Neubrandenburger Philharmonie sowie dem Konzerthausorchester Berlin auf. Ferner konzertierte er in Monaco sowie Österreich und war beim Musikfestival The Next Generation III, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim Zermatt Festival zu Gast.
Als mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds stellt ihm die Deutsche Stiftung Musikleben seit 2003 leihweise ein Instrument zur Verfügung. Derzeit spielt er ein Violoncello von Georges Chanot, Paris um 1840, aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland.

Nicolai Gerassimez

Nicolai Gerassimez (Klavier), in Essen geboren, studierte bei Josef Anton Scherrer an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, bei Julia Goldstein-Manz an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, bei Galina Iwanzowa an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und bei Matthias Kirschnereit an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Der junge Künstler errang zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. 2012 bereits zum zweiten Mal den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Schon 2010 war er in der Kategorie Klavierpartner Instrumentalmusik mit dem Preis ausgezeichnet worden, verbunden mit der Aufnahme in die 55. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler und dem Erika-Claussen-Preis der Freunde Junger Musiker Meerbusch-Düsseldorf e. V. Außerdem erhielt er den 1. und den Publikumspreis beim Steinway-Klavierwettbewerb in Hamburg und mehrfach den 1. Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert.
Nicolai Gerassimez ist ein gefragter Kammermusikpartner und befindet sich mit Norbert Anger (Violoncello) und mit seinen beiden Brüdern Alexej Gerassimez (Percussion, www.gerassimez.de) und Wassily Gerassimez (Violoncello) in fester kammermusikalischer Zusammenarbeit. Solokonzerte und Recitals führten ihn bereits in die Berliner Philharmonie, die Londoner Wigmore Hall, in die Laeiszhalle Hamburg und das Konzerthaus Berlin sowie zu internationalen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
Nicolai Gerassimez ist ebenfalls Solist anerkannter Orchester, wie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, der Essener Philharmoniker, der Berliner Symphoniker sowie der Bochumer Symphoniker und arbeitet mit Dirigenten wie Kristjan Järvi und Stefan Soltesz zusammen. Für den WDR, SWR, BR und NDR entstanden wiederholt Rundfunkaufnahmen.


Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76