Christine Rox


 

Biographie Christine Rox

Als Solistin und Kammer­musikerin konzer­tiert Christine Rox in zahl­reichen euro­päischen Ländern, in den USA und in Asien. Nach frühen Wett­bewerbs­erfolgen beim Max-­Rostal-­Wettbewerb in Bern, Concours Jacques Thibaud in Paris und beim Deutschen Musik­wett­bewerb schloss die Geigerin ihr Violin­studium bei Igor Ozim an der Musik­hoch­schule Köln mit dem Konzert­examen ab. Ihre Begeisterung für Kammer­musik wurde gefördert durch ein Stipendium des DAAD, das es ihr ermöglichte, zwei Jahre lang beim ersten Geiger des Cleveland Quartet in Amerika zu studieren.

Immer auf der Suche nach neuen und unge­hörten Klängen interes­siert sich Christine Rox sowohl für die Mög­lich­keiten histo­rischer Auf­führungs­praxis als auch für Inter­pretations­ansätze neuester Musik. Nach En­gagements bei so unter­schied­lichen Formationen wie Ensemble Modern und Musica Antiqua Köln gründete sie mit dem Cellisten Klaus-­Dieter Brandt das Jansa Duo.

2009 erscheint eine Aufnahme kürzlich wieder­entdeckter und größten­teils zum ersten Mal ein­gespiel­ter Duos des frühen 20. Jahr­hunderts bei ARS Produktion. Eine Gesamt­auf­nahme der Duette H. A. Hoffmanns, eines Mainzer Kom­ponisten der Klassik, gespielt auf histo­rischem Instrumen­tarium, ist in Vorbereitung.

Die Quintessenz-Fragen an Christine Rox

Mein Lieblingstier:
das in der Muppet Show Saxophon spielt - Hoots the Owl

Meine Lieblingspflanze:
Bäume - und zwar nicht nur die, aus denen man Geigen baut

Mein Lieblingsessen:
indisch

Mein Lieblingsgetränk:
passend zum indischen Essen

Meine drei Insel-CDs:
bloß keine Musik...lieber ein Floß

Mein drei Insel-Bücher:
Bootsbau, Navigation, indisches Kochbuch

Meine drei Lieblings-Musikstücke:
drei von Bach

Meine drei Lieblings-Interpreten:
Hoots the Owl und seine Freunde

Meine Begeisterung für klassische Musik hat geweckt:
zahlreiche Versuche mit der neuen Musik wecken meine Begeisterung für klassische Musik immer
wieder.

Mein Lieblings-Zitat aus der Musikgeschichte:
Wahre Kunst ist kalt (Arnold Schoenberg)

Sechs Personen der Geschichte, die ich gerne zum Abendessen einladen
würde:
Ich soll ein Essen für sieben Personen kochen??? Wie lange war ich
denn mit dem Kochbuch auf der Insel?

Wenn ich eine Zeitmaschine hätte
...hmmm...ach nein, ich bleibe gerne in der Gegenwart

Wenn ich nicht Musiker geworden wäre
...Baumpfleger

Mein Lebensmotto:
In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige (Karl Kraus)


Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76