Diskographie Meccore String Quartet

Claude Debussy// Karol Szymanowski

       Karol Szymanowski
  
      String Quartet No. 1
  1  I. Lento Assai
  2  II. Andantino Semplice
  3  III. Vivace

      String Quartet No. 2
  4  I. Moderato Dolce E Tranquillo
  5  II. Vivave, Scherzando
  6  III. Lento
 
      Claude Debussy

       String Quartet No. 1
  7   I. Anime Et Tres Decide
  8   II. Assez Vif Et Bien Rytme
  9   III. Andantino, Doucement Expressif
10   IV. Tres Modere


Meccore String Quartet
Wojciech Koprowski, Violine
Jarosław Nadrzycki, Violine
Michał Bryła, Bratsche
Karol Marianowski, Violoncello


Label: Warner Music Poland
Format 1 CD
VÖ: Mai 2016

(...) "Ein gutes Beispiel sind die beiden Streichquartette Szymanowskis: musikalisch im Detail zweifelsohne hochinteressant und stilistisch singulär. Was beim Hören hängen bleibt ist jedoch die unbedingte Leidenschaft, dieses - im besten Sinne- ungeheuer feinsinnige Pathos, das jede Note und Phrase durchdringt.

Genau dies lässt sich aus der Aufnahme des Meccore Quartett heraushören, die Szymanowskis Streichquartette zusammen mit jenem von Claude Debussy aufgenommen haben. Das Spiel der vier jungen Musiker ist äußerst kultiviert, auch wenn es in den sehr hohen Extremlagen, in denen Szymanowski gerade die erste Geige gerne spielen lässt, durchaus in Grenzbereiche vorstößt. Die vier Musiker legen einen großen Facettenreichtum an den Tag, überzeugen mit feinsinnigen Schattierungen von Dynamik und Klangfarbe sowie einem äußerst spannungsreichen Spiel. Szymanowskis Streichquartette blühen unter ihren Fingern regelrecht auf." (...)
Klassik-heute.de, 31.08.2016 

Höchst intensive Streichquartett-Aufführungen 
(...) "Wenn die Meccores in den langsamen Sätzen der beiden Streichquartette von Szymanowski mitunter auch schwärmerisch singen, geht es ihnen aber vor allem darum, Kontraste herauszuarbeiten und große Spannungsbögen zu entwerfen. Auch in den schnelleren Sätzen ist es nicht nur das rhythmisch-betonte Spiel, das fasziniert, sondern die geheimnisvollen und leidenschaftlichen Stimmungen, manchmal brutal krampfartig einschneidend, immer intensiv und voller Energie zwischen einschmeichelnder Sinnlichkeit und Weißglut. Diese Emotionalität lässt wohl keinen Zuhörer kalt und bricht zudem noch eine Lanze für Szymanowskis Streichquartette.
Bei Debussy sind die Farben wärmer, aber das Meccore Quartett begeistert hier wie bei Szymanowski durch ungewohnte Dynamik, phantastische Rhythmen, unerwartete Tempoänderungen und eine faszinierende Aussagekraft."
pizzicato, 08.06.2016 

(...) "Vor allem in den langen Sätzen klingt das wie Erzählungen aus 1001 Nacht - ohne Worte. Dazu Debussys meisterhaft vielschichtiges einziges Streichquartett, ebenfalls wunderbar sinnen- und ausdrucksreich modelliert von vier Landsmännern des Polen Szymanowski."
APPLAUS, Mai 2016


Ludwig van Beethoven/Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart

String Quartet in G Major KV 387 “spring”
Streichquartett in G-Dur KV 387 "Frühling"
1 Allegro Vivace Assai  
2 Menuetto
3 Andante Cantabile
4 Molto Allegro


Ludwig van Beethoven


String Quartet in E Minor op.59 No 2 "Razumovsky"
Streichquartett E-Moll Op.59 Nr.2 "Razumovsky"
5 Allegro
6 Molto Adagio
7 Allegretto
8 Finale Presto

 
Meccore String Quartet

Wojciech Koprowski, Violine
Aleksandra Bryła, Geige
Michał Bryła, Bratsche
Karol Marianowski, Violoncello
    

Format: 1 CD
Veröffentlichung: 2013



Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76