Diskographie Uwaga!

Weitere Veröffentlichungen von Uwaga! finden Sie hier

Uwaga! – mozartovic

1 Balkan Klaviersonate KV 331
W. A. Mozart / Arr.: Uwaga!
Original: Klaviersonate Nr. 11 A-Dur KV 331, 1. Satz Andante grazioso

2 Reggae Violinkonzert
W. A. Mozart / Arr.: M. Maurer
Original: Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216, 2. Satz Adagio

3 Haos Kolo
Z. Paunovic / Arr.: M. Nisic

4 Konsole / Kyrie 
C. König, W. A. Mozart
Original: Große Messe in c-Moll KV 427, Kyrie

5 Percussion Interlude
M. Klaas

6 Kein Weltuntergan
C. König

7 Kopanica Petar Ralchev

P. Ralchev / Arr.: M. Nisic

8 Zauberflöte

W. A. Mozart / Arr.: C. König
Original: „Die Zauberflöte“ KV 620, Ouvertüre

9 Lacrimosa
W. A. Mozart / Arr.: M. Maurer
Original: Requiem in d-Moll KV 626, Lacrimosa

10 Alla Turca
W. A. Mozart / Arr.: M. Maurer
Original: Klaviersonate Nr. 11 A-Dur KV 331, 3. Satz

11 Efimias Tanz
M. Hacker

12 Klavierkonzert No. 23

W. A. Mozart / Arr.: C. König
Original: Klavierkonzert Nr 23 in A-Dur KV 488, 2. Satz Adagio

13 Grohl
C. König Originaltitel von Edvard Grieg: Peer- Gynt-Suite No. 1, Op. 46, In der Halle des Bergkönigs / Originaltitel von Rage Against The Machine: Killing In The Name)


Uwaga!
Christoph König – Violine, Viola
Maurice Maurer – Violine
Miroslav Nisic – Akkordeon
Matthias Hacker – Kontrabass

Max Klaas, Percussion


Label: Ars Produktion
Bestellnummer: ARS 38 218
Format: SACD
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2016

 

Hörbeispiel 

Klassik goes Balkan
(...) " Mit Schwung, Humor und viel Kreativität putzt die Ensemble-Band alle Ohren einmal kräftig durch, die sich von der klassischen Kaufhausbeschallung verfolgt fühlen. Das Original versteckt sich oft ziemlich gut hinter der Uwaga!-schen Neufindung. Und das Schönste: Auf Musik mit Herzblut und gekonnte Virtuosität muss man bei Uwaga! trotzdem nicht verzichten, weder bei den vermeintlichen Klassikern noch bei den wirklich eigenen Stücken. "swan fake" und "mozartovic"- zwei Crossover-Einspielungen, die Laune machen!"
Crescendo Dezember 2016/Januar 2017

CD-Tipp
Mozart mit dem Spirit einer Band vom Balkan

(...) "Es gab vor "Uwaga!" auch schon die "Mozartband" um den österreichischen Akkordeonisten Wolfgang Staribacher, die Mozart in die heutige Zeit geholt hat. Das, was "Uwaga!" hier machen, ist aber weniger alpenländisch. Sie verpassen der Musik "vom Amadé" diesen gewissen Balkantouch und nehmen ihn dabei auch ernst. Denn die Musiker sind so gut ausgebildet, dass sie Mozart auch im Original spielen könnten. Aber, das wäre dann eben nicht "Uwaga!".
Zwischen die Mozartbearbeitungen setzen die Musiker von "Uwaga!" ihre Eigenkompositionen, die voll und ganz im Balkansound schwelgen. Es gibt dabei viel Platz für Improvisation, allem voran für die beiden Geiger und das Akkordeon, das vom gerade mal 20-jährigen Serben Miroslaw Nisic hoch virtuos gespielt wird." (...)
hr2 Kultur, 19.10.2016 

Der Balkan-Komponist Mozartovic...
"Dieser Mozartovic! Einmal Balkan, immer Balkan. Wieso man Werke wie die "Zauberflöte" oder das Klavierkonzert Nr. 23 nachträglich klassisch eingewienert hat, weiß niemand. Oder sollte das Ensemble Uwaga! am Ende gar nicht die Originale spielen, sondern balkanische Crossover-Versionen der mozartlichen Werke?
Welch ein Vergnügen das ist, wenn das Schlagzeug groovt, das Akkordeon die Harmonie einschrägt und die Geige schwirrt!"
Wiener Zeitung, 18.10.2016 


Uwaga! plus Dortmunder Philharmoniker – swan fake


1. Pomp and Circumstance March No. 1
E. Elgar / Arr.: M. Maurer/ C. Dellacher
(Originaltitel von E. Elgar: Pomp and Circumstance March No. 1, Op. 39)

2. Könige verschiedener Größen
J.S. Bach / C. König
(Originaltitel von Johann Sebastian Bach: Choral „Ach großer König“ aus Johannes-Passion, BWV 245 / Originaltitel von Christoph König: Ach kleiner König)

3. Sibelius Violinkonzert / Verliebtes Akkordeon

J. Sibelius / Arr.: Maurice Maurer / C. Dellacher)
(Originaltitel von Jean Sibelius: Violinkonzert in d-Moll, Op. 47, 1.Satz Allegro Moderato / Originaltitel von Mila Petrovic: Zaljubljena Harmonika (Verliebtes Akkordeon)

4. Adagietto

G. Mahler / Arr.: C. König
(Originaltitel von G. Mahler: Symphonie Nr. 5, 3. Satz Adagietto. Sehr langsam)

5. Isle of Lewis
C. König

6. Schwanensee
P.I. Tchaikowski / Arr.: C. König
(Originaltitel von Pyotr Ilyich Tchaikowski: Schwanensee, Akt II, No. 14 Scène: Moderato)

7. Killing In The Name Of The Bergkönig

E. Grieg, Rage Against The Machine / Arr.: C. König
(Originaltitel von Edvard Grieg: Peer- Gynt-Suite No. 1, Op. 46, In der Halle des Bergkönigs / Originaltitel von Rage Against The Machine: Killing In The Name)


Uwaga!
Christoph König – Violine, Viola
Maurice Maurer – Violine
Miroslav Nisic – Akkordeon
Matthias Hacker – Kontrabass

Dortmunder Philharmoniker
Philipp Armbruster, Dirigent


Label: Ars Produktion
Bestellnummer: ARS 38 220
Format: SACD
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2016

Hörbeispiel 

(...) "Das Quartett kennt keine Genregrenzen, wohl aber ein beachtliches Qualitätsniveau und eine sprühende Spielfreude. Die vier Uwaga!-Mitglieder sind Viel-, wenn nicht Alleskönner: klassisches Violinspiel mischt sich mit Gipsy-Musik, Jazz und Punkrock, Improvisation, Balkan-Grooves und Funk. (...)
(...) "Die CD ist ein gelungenes Spaßpaket. Sowohl für den Kenner als auch für den weniger Klassikaffinen ist dies ein Hörvergnügen."
Das Orchester, Februar 2017 

(...) "Denn was die Philharmoniker und Uwaga! bieten, vereint das Beste aus den unterschiedlichsten musikalischen Welten und macht vor allem eines: Lust auf mehr. Die Arrangements sind einfallsreich, zumeist ebenso spannend wie abwechslungsreich gemacht und lassen beide Partner glänzen: zum einen Uwaga!, das mit der Besetzung für Violine, Viola, Kontrabass und Akkordeon alle Gattungsgrenzen sprengt, zum anderen die Dortmunder Philharmoniker, bei denen gelegentlich durchaus noch etwas Luft nach oben ist, die sich aber so beherzt und voller Elan in dieses Abendteuer stürzen, dass es unbedingt hörenswert ist. (...)
Herausgekommen ist ein unterhaltsamer Mix, der Laune macht. Empfehlenswert!"
Klassik heute, 25.01.2017 

Klassik goes Balkan
(...) " Mit Schwung, Humor und viel Kreativität putzt die Ensemble-Band alle Ohren einmal kräftig durch, die sich von der klassischen Kaufhausbeschallung verfolgt fühlen. Das Original versteckt sich oft ziemlich gut hinter der Uwaga!-schen Neufindung. Und das Schönste: Auf Musik mit Herzblut und gekonnte Virtuosität muss man bei Uwaga! trotzdem nicht verzichten, weder bei den vermeintlichen Klassikern noch bei den wirklich eigenen Stücken. "swan fake" und "mozartovic"- zwei Crossover-Einspielungen, die Laune machen!"
Crescendo Dezember 2016/Januar 2017

Mein lieber Schwan!
"Wenn sinfonische Musik, Jazz und Weltmusik auf offener Bühne zusammenkrachen und kreative Funken sprühen, dann kann man sicher sein: Das vierköpfige Ensemble Uwaga! ist daran beteiligt." (...)
Rondo, Dezember 2016

"Wie Mozartovic, so wurde auch Elgarovic von einer anderen Nation vereinnahmt. Aber wer seinen "Pomp and Circumstance"-Marsch Nr. 1 in der Uwaga!-Interpretation gehört hat, weiß: Der Mann war nur oberflächlich anglisiert, sein Herz blieb am Balkan. Wie ja auch Sibelivic und Bachovic offensichtlich falsch zugeordnet wurden.
Uwaga! setzt sich aus klassischen Musikern zusammen, in "Swan Fake" assistieren die Dortmunder Philharmoniker beim Spaß!"
Wiener Zeitung, 18.10.2016 


KLASSIK.

01. Sibelius Violinkonzert
02. Könige verschiedener Größen
03. Walkürenritt / Di Grine Kuzine
04. Mozart Violinsonate e-Moll
05. Schwanensee
06. Sputnik
07. Adagietto
08. Pomp And Circumstance March No. 1
09. Prélude e-Moll
10. Killing In The Name Of The Bergkönig
11. Pathetique Adagio
12. Violinkonzert A-Dur Türkisch

Uwaga!
Christoph König - Violine, Viola
Maurice Maurer - Violine
Miroslav Nisic - Akkordeon
Matthias Hacker - Kontrabass


Label: wurmrecords
Bestellnummer: LC 30642
Format 1 CD
VÖ: 2014



Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76