Biographie Van Baerle Trio


Das Van Baerle Trio wurde 2004 von Hannes Minnaar (Klavier), Maria Milstein (Violine) und Gideon den Herder (Violoncello) gegründet. In der Van Baerle-Strasse in Amsterdam befand sich damals sowohl das Konservatorium der Stadt, in dem die drei Musiker studierten und ihre musikalischen Wurzeln liegen, als auch das Concertgebouw, das musikalische Zuhause des Trios.

2011 gewann das Van Baerle Trio den niederländischen “Vriendenkrans Concours” im Concertgebouw und ist seitdem dort häufig aufgetreten. 2013/14 wurde das Trio vom Concertgebouw zur internationalen Konzertreihe der European Concert Hall Organisation (ECHO) “Rising Stars” nominiert und trat in einigen der bedeutendsten Säle Europas auf. Darunter der Musikverein in Wien, das Barbican Centre in London, Cité de la musique in Paris, L'Auditori in Barcelona und die Kölner Philharmonie.

Schon vor dieser Europatournee hatte sich das Van Baerle Trio nach der Auszeichnung mit dem zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD (der erste Preis wurde nicht vergeben) und dem ersten Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Lyon im Jahr 2011 international einen Namen gemacht. Bei beiden Wettbewerben wurde das Trio übrigens auch mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. In den Niederlanden erhielten die Musiker 2012 den Kersjes-Preis, der jedes Jahr einem besonders vielversprechenden Ensemble zugedacht wird.

Anfänglich wurde das Van Baerle Trio von Dmitri Ferschtman betreut, später folgte auch Unterricht bei u. a. Ferenc Rados und Claus-Christian Schuster. Die Begegnung mit Menahem Pressler im Jahr 2008 war für die Musiker eine Quelle der Inspiration, und sie haben seit dieser Begegnung mehrmals für ihn gespielt. 2014 wurden die Mitglieder des Trios vom Konservatorium in Amsterdam dazu eingeladen, ihr Können und Wissen an die nächste Generation von Musikern weiterzugeben.

Die vorliegende CD mit Mendelssohn-Werken folgt einer CD des Van Baerle Trios mit Werken von Saint-Saëns, Loevendie und Ravel (Etcetera Records, KTC 1438). Diese Debüt-CD wurde 2013 mit dem Edison-Preis ausgezeichnet und von der internationalen Presse hochgelobt: "ein außergewöhnlich talentiertes Trio" (NRC Handelsblad), "ein besonders ausdrucksvolles Ensemble, eine Entdeckung wert" (The Observer), "ein Ensemble voller Präzision und Ausgewogenheit" (Classica).

Gideon den Herder spielt auf einem Cello von Giuseppe dall'Aglio und mit einem Bogen, der Dominique Peccatte zugeschrieben wird. Beide sind Leihgaben des “Nationalen Fonds für Musikinstrumente”.


Monika Csampai
Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Fax: +49 (0)89 - 150 37 76