Foto: Irina Jacumet

NEUIGKEITEN

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • LinkedIn Social Icon
Schlagwörter

"Daraus sei die Faszination für Schuberts Musik" entstanden, und auch die Schwierigkeit, sie zu spielen: Man könne ihrem Geheimnis nur näherkommen, indem man sie umkreise. Ein schöner und wahrer Gedanke.
Und in ihrer ersten Umkreisung sind die drei der Sache schon recht nahegekommen. Die erste Voraussetzung, das musikalische Material, mit seiner Dynamik, seinen Phrasierungen und Tempi ect. in der nötigen Art und Weise spielerisch umzusetzen, ist an sich gelung...

"Das vielfach preisgekrönte Schweizer Trio Rafale hat jetzt das Klaviertrio-Gesamtwerk in einer ebenso feinsinnigen wie fesselnden Einspielung vorgelegt, fortwährend oszillierend zwischen intimster Sensibilität und sinfonischer Opulenz. Geheimnisvolle Ahnungen, seliges Träumen, Ausbrüche dramatischer Urgewalt- die drei Musiker leuchten hier ins Innerste des Schubert'schen Seelenuniversums. Einfühlsam, bewegend und mitreißend."

"The E flat Trio gets a similar interpretation, serious, committed and expertly played, with many a passing detail lovingly indulged. In both trios the dynamic markings are scrupulously observed. These musicians are believers in Schumann’s observation about Schubert’s “heavenly length” and both the outer movements here are taken at a broad tempo, though never one which sounds perversely slow. There is nothing equivalent to one’s first hearing of Sviatoslav Ric...

Eine wunderbare, packende Interpretation, die mit immer wieder neuen Wendungen und Querbezügen überrascht.
Hinzu kommt eine technisch hervorragende Aufnahme, bei der der Flügel endlich einmal nicht irgendwo unter der Decke zu schweben scheint.

"Den drei Musikern mit Maki Wiederkehr am Klavier, Geiger Daniel Meller und Flurin Cuonz am Cello gelingt es, Schuberts feine, teils melancholische, immer gesangliche Klangsprache mit geeigneten Mitteln auszudrücken: seien es die Triller im Rondo des B-Dur-Trios, die nicht bohren, sondern trotz aller Fragilität zu einem tragenden Stilelement werden; schwingend gelingen die sanften Zupfer im Kopfsatz. Im Es-Dur-Trio ist es der "con moto"-Charakter des langsamen...

"Nun hat sich das Trio Rafale dieser Aufgabe erfolgreich gestellt: Neben der rein technischen Bewältigung wird hier der epische Duktus Schuberts sogar noch konsequent unterstrichen. So werden alle Wiederholungen gespielt, und dem Hörer im vierten Satz des Es-Dur-Trios (D. 929) auch nicht die zusätzlichen 100 Takte aus dem Autograph vorenthalten wie auf anderen Aufnahmen: Dieser Satz dauert hier allein knapp 23 Minuten . Man versucht auch erst gar nicht, die Di...

May 23, 2018

QUINTESSENZ ARTISTS gratuliert hierzu ganz herzlich!

Die Mitglieder des Trio Rafale, Maki Wiederkehr (Klavier), Daniel Meller (Violine) und Flurin Cuonz (Violoncello) haben sich 2008 als Studenten der ZHdK zum Trio formiert.

Das Trio Rafale hat sich einen Namen gemacht mit seinen herausragenden, das Publikum begeisternden Interpretationen von Kammermusik zwischen Klassik und Moderne. Die drei Musiker haben sich dieser verdichteten Form der Musik als dem Zentrum...

May 22, 2018

 
„Franz Schubert -  WERKE FÜR KLAVIERTRIO" beim Label Coviello Classics

Bestellnummer: COV 91808



"Was kann nun ein noch so kammermusikbegeistertes Ensemble dazu motivieren, all diesen Einspielungen noch eine weitere hinzuzufügen? Das Thema Quantität überhaupt zur Sprache zu bringen, kann aus unserer Sicht nur eine einzige Berechtigung haben: einen Hinweis darauf zu geben, dass die Werke etwas Außergewöhnliches bergen müssen. Genau hier ist auch der Grund zu f...

"Frech und wie eine Brise erscheint das Trio in G, bei dem Debussy noch auf der Suche nach Eigenem war, aber bereits tendenziell seine Zukunft ahnte, nämlich harmonische Begrenzungen der Vergangenheit zu transzendieren. Die Historie möchte der Zeitgenosse Jannik Giger doch nicht vergessen, sondern mit seiner dem Trio Rafale gewidmeten Caprice neuen Sinn geben, indem er Paganini entlehnte Ideen zu einem raffiniert-virtuosen Pastiche umgedeutet hat. So zeigen di...

September 26, 2017

"Ein interessantes Konzept, das vom 2008 gegründeten schweizerischen Trio Rafale hier vorgelegt wird: vier Jungwerke großer Meister plus einer eigens für das Trio geschriebenen Komposition von Jannik Giger,...
In allen Werjen überzeugt das Trio Rafale mit einer hundertprozentigen Identifikation mit dem Ausdruck und Gehalt der Musik. Diese Ernsthaftigkeit schließt durchaus die Realisation von Humor mit ein, soweit dieser vorhanden ist. Extremwerte werden mit gr...

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Email: info@quint-essenz.com 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • Pinterest Social Icon

© 2017 Quintessenz