DSC_0455breit.jpg

NEUIGKEITEN

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • LinkedIn Social Icon
Schlagwörter

"Es geht den Musikern weniger um ein gliederndes, "strukturelles" Aufführen als vielmehr um ein vielfältig schattiertes, ebenso fulminates wie nachdenklich-besinnliches Musikmachen. Sie verhelfen den Werken durch ungemein differenziertes Gewichten ihrer Simmen zu einer sehr abwechslungsreichen, raffiniert abgestuften sinnlichen Präsenz; sie spüren den angemessenen Duktus auf, der die Musik trägt und aus dem heraus ihre Interpretation unverwechselbaren Charakte...

"Da ist eine stille Vertrautheit, die sich und der Welt nichts mehr beweisen will noch muss: Klänge des Zurücktretens vor dem Partner und vor allem vor den Werken, manchmal behaglich-bodenständig und leise augenzwinkernd, aber immer mit einer innig-warmen, bisweilen in Färbung und Artikulation auch sanft morbiden Melancholie, nie eitel oder knallig vordrängend."



 

"Im Konzert für Violine und Orchester in h-Moll kombiniert Edward Elgar hohe technische Virtuosität mit innigen lyrischen Momenten. Thomas Albertus Irnberger geht seine Interpretation mit dem bemerkenswerten Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von James Judd sehr mitfühlend und passioniert an. Klanglich, technisch und agogisch wirkt dieses Konzert im Zusammenspiel von Violine und Orchester sehr spannungsreich und Irnbergers ruhige und exakte Bogenfü...

April 18, 2020

"Dvoraks vier Klaviertrios sind sehr unterschiedlich. Die ersten beiden haben einen einfachen, melodiösen Stil. Das dritte ist sehr klassisch in der Form und das vierte, das freier komponierte Dumky-Trio, ist mit seinen sechs Sätzen das ausdrucksstärkste. Es leitet dieses Dreier-Set ein und wird von den drei Musikern, Thomas Albertus Irnberger, Pavel Kaspar und David Geringas rhetorisch maximal ausgelotet. Die Kontraste zwischen tiefer Bedrücktheit und manchma...

March 23, 2020

   

„Das erstarkende Nationalbewusstsein der europäischen Völker im 19. Jahrhundert führte in vielen Ländern, die sich bis dahin an den künstlerischen Vorbildern Mittel- und Westeuropas orientiert hatten, zu zahlreichen Neuerungen und Veränderungen. Für die Tschechoslowakei in der damaligen österreichisch-ungarischen Monarchie ist neben Bedrich Smetana und Josef Suk vor allem Antonin Dvorak zu den Komponisten zu zählen, die es meisterhaft verstanden,...


"Die größte Überraschung für mich brachte die übervolle zweite CD mit drei Sonaten des aus St. Pölten stammenden internationalen Klaviervirtuosen, leidenschaftlichen Sammlers und Lehrers Jörg Demus: Die Sonaten für Violine und Klavier Op. 35 „Il tramonto“, die „Gahberg“ Sonata Op. 7 und die fünfsätzige  „Wald Sonate“ Op. 48 atmen zwar von Form und Tonalität her den klassisch-romantischen Geist des 19. Jahrhunderts, bieten aber ein Hörvergnügen pur.  

Ma...

February 21, 2020

Auf 3 SACDs veröffentlicht Gramola Dokumente der kongenialen Zusammenarbeit des jungen Salzburger Geigers Thomas Albertus Irnberger mit dem 2019 verstorbenen Pianisten Jörg Demus, Erstveröffentlichungen bis auf eine Sonate, von Jörg Demus komponiert.

Ein wunderbarer Booklet-Text von Christian Heindl* (Zitat Überschrift) und ein ebenso lesenswerter Nachruf von Wilhelm Sinkovicz machen diese Dokumentation zusätzlich zu einem großen Vergnügen.

Wir haben aktuell...

February 6, 2020

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:00 Uhr 

Wien, Musikverein – Brahms-Saal

Exquisite und doch kaum im Konzertsaal zu hörende Werke der deutschen Romantik bringt der Salzburger Geigenvirtuose Thomas Albertus Irnberger mit seiner Klavierpartnerin Barbara Moser und der Münchner Kammerphilharmonie dacapo unter der Leitung von Franz Schottky am Sonntag, 16. Februar 2020, um 18 Uhr im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins zum Erklingen.

Im Zentrum des Abends stehen zwei Instr...

December 20, 2019

Die SACD "Edward Elgar, Violinkonzerte und  Violinsonate mit Thomas Albertus Irnberger, Royal Philharmonic Orchestra, James Judd und Michael Korstick", Gramola 99141, war eine der international erfolgreichsten neuen Produktionen. Bei Open Spotify können Sie die Aufnahme hören. 
Zur Veröffentlichung zu Beginn des Jahres hatte Tabea Eppelein die Gelegenheit, dem Salzburger Geiger einige Fragen zu stellen. 

Thomas Albertus Irnberger gehört zu den großen österreich...

December 18, 2019

He may have been arguably not the most “English” of composers—from a historical perspective, certain of his colleagues, such as Gustav Holst and Ralph Vaughan Williams, might properly lay claim to this title given their work with original folk music. However, one would no doubt mention him as the most prominent musical representative of the British Empire, who more than anyone else accompanied the Victorian era over decades with his creative work, who reflecte...

December 16, 2019

Gleich zu Beginn des Jahres 2019 wurde eine äußerst spektakuläre neue Aufnahme bei Gramola veröffentlicht. Eher unauffällig und bescheiden hat sie sich dann im Laufe des Jahres 2019 ganz nach vorne gespielt. Ausgezeichnet mit dem"Choc de Classica" in Frankreich, nominiert für den internationalen "ICMA Award", bejubelt von ernst zu nehmenden Fachjournalisten der internationalen Klassik-Comunity: Thomas Albertus Irnbergers Traum, das Elgar-Konzert mit dem Royal...

November 4, 2019

Zur Person

Der Instrumentensammler und Geiger Thomas Albertus Irnberger

Zum Nachhören

"Finalement, les 20 et 21 décembre 2010, dans la belle acoustique naturelle de la Schweighofer Saal de Salzbourg, Demus retrouvait l’élan, la flamme élégante, le giocoso piaffant de sa version princeps mais avec cette fois sous ses doigts une merveille qu’il chérissait particulièrement, un somptueux Hammerflügel sorti en 1835 de l’atelier de Johann Michael Schweighofer, celui-là même qui donna son nom à la salle où eut lieu l’enregistrement. Demus aimait tant...


"Mit über 40 CD-Einspielungen Irnberger zählt zu den künstlerisch vielseitigsten Violinvirtuosen unserer Zeit und er hat in den letzten Jahren erheblich an Ausdruckskraft hinzugewonnen, sodass er Elgars späten Appell an die Schönheit und den Klangzauber eines untergehenden Zeitalters mit einem hierfür perfekt abgestimmten dunkel-sinnlichen, warmen Ton und lang gezogenen Legati dramatisch beschwört und so neben aller technischen Bravour vor allem Elgars ganz e...

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz