DSC_0455breit.jpg

NEUIGKEITEN

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • LinkedIn Social Icon
Schlagwörter

"Mit der Goldmedaille der „Vienna International Music Competition 2019“ im Gepäck, reist das bestens aufeinander eingespielte Kammerensemble auf seiner dritten CD quer durch Europa.

Der russische Komponist Sergei Tanejew markiert den östlichsten Punkt der Repertoire-Route, der Franzose Jean Francaix den westlichsten. Dazwischen gibt es allerlei zu entdecken – ganz ohne Reisewarnung und ohne Quarantäne!"

Zum Nachhören

"Das Trio Goldberg besteht aus Mitgliedern des Orchestre Philharmonique de Monte Carlo. Konzertmeisterin, Solobratscher und erster Cellist haben schon Bachs Goldberg-Variationen und eine Platte mit Streichtrios von Mieczysław Weinberg und Gideon Klein vorgelegt. Die aktuelle Platte nimmt uns mit auf eine weite Reise unter dem Motto "Paris-Moskau". Höchst entdeckenswert!"

Zum Nachhören

"So gibt es nur wenige feste Ensembles und das Repertoire wird auch sehr häufig als Übung vor dem Streichquartett angesehen. Dass man dieser kleinen und feinen Kammermusik-Besetzung damit Unrecht tut, zeigt das hervorragende Trio Goldberg bei seiner neuen Einspielung, die bei ARS Produktion erschienen ist. der ersten Aufnahme mit Bachs Goldberg-Variationen in der Streichtrio-Fassung erschien. "Auf „Paris – Moskau“ vereinen sie Werke von Sergei Iwanowitsch Tane...

August 11, 2020

"With Paris-Moscou the Goldberg Trio has embarked on a musical journey which takes the listener through Russia (Tanejev), France (Françaix), Austria (Haydn and Schubert), Hungary (Kodaly), the Czech Republic (Krasa) and Romania (Enescu). But it is not just a collection of string trios or works written for this formation, the compilation is designed so that, when you listen to them in one go, you get the impression that they form one great work. Thus, this jour...

August 11, 2020

"Das Trio Goldberg hat mit Paris-Moscou eine musikalische Reise angetreten, die den Hörer durch Russland (Tanejev), Frankreich (Françaix), Österreich (Haydn und Schubert), Ungarn (Kodaly), Tschechien (Krasa) und Rumänien (Enescu) führt. Aber es nicht nur eine einfache Ansammlung von Streichtrios resp. Werken, die für diese Formation geschrieben wurden, die Zusammenstellung der Werke ist so konzipiert, dass man, wenn man sie in einem Zug hört, den Eindruck erhä...

"Paris - Moscou" mit dem Trio Goldberg. Eine Reise mit Umwegen, auf der die Musiker ihre enorme stilistische Bandbreite zeigen können und auch eher unbekannte Kompositionen ins Licht rücken. So wie die beiden CD-Vorgänger ist auch dieses Album wieder preisverdächtig!

Zum Nachhören

"(...) mitten im zweiten Satz, endet die originale Partitur von Sergej Tanejews spätem Streichtrio in h-Moll – die übrigen vier Variationen hat er nur noch skizziert, aber nicht mehr ausgeführt. Das Trio Goldberg lässt sich ganz auf das tragische Lebensgefühl ein, das diesen Satz prägt. Schon das volksliedhafte Thema, das Tanejew variiert, klingt schwerblütig und getragen, es entspricht der landläufigen Vorstellung von russischer Melancholie. Und das setzt sic...

"Das Trio Goldberg hat sich nach dem Stück benannt, das es auf seiner ersten CD eingespielt hat, den Goldberg-Variationen von Bach. Verbunden damit sind ein hoher musikalischer Anspruch und eine Offenheit für neues Trio-Repertoire. Auf seiner dritten CD unternimmt das Trio nun eine imaginäre Reise quer durch Europa entlang der Achse Paris-Moskau, wobei auch Wien und Budapest berührt werden. Die meist wenig bekannten Werke beleuchten sich in heiterer Unbeschwer...

July 23, 2020

Eine spannende Entdeckungsreise durch verschiedene Kulturkreise präsentiert das Streichtrio - mit genauem Gespür für Höhepunkte, Pausen, Komik und Verwandlungen, sagt Rezensent Christoph Vratz. 2019 gewann das Trio die Goldmedaille beim Wiener Musikwettbewerb.

Zum Nachhören

"Le Trio Goldberg a choisi pour mission de sortir des oeuvres de leur obscurité et de leur apporter un peu de lumière. Ce nouveau disque présente sept oeuvres relativement courtes mais ces partitions sont toutes des bijoux qui font briller l'ensemble de toutes ses facettes. Le trio de Sergueï Taneïev est un véritable chef d’oeuvre.  Il est en deux  mouvements et dure seulement une vingtaine de minutes. L'originalité et la beauté de ce trio inachevé, très roman...

"Peu importe finalement cet éclectisme musical spatio-temporel. Dans ce périple Paris-Moscou, de bienheureuses étapes nous rassérènent après des trajets plus accidentés. La composition de S.I. Tanaïev n’est ainsi pas de tout repos: ténébreuse, répétitive jusqu’au malaise comme si le compositeur ne parvenait pas à surmonter son accablement. Étonnant pour un élève de Piotr Ilitch Tchaïkovski dont il n’aurait pas su – ou voulu – s’inspirer : à l’exception d’un vi...

July 3, 2020

„Diese SACD, die unsere dritte ist, umfasst sieben Werke, die uns schon seit einigen Jahren begleiten. Eines haben alle gemeinsam: das kleine Format, wenn auch in unterschiedlichem Maße! Aber wir haben sie hauptsächlich deshalb gewählt, weil sie großartige Werke sind, die es uns als Trio ermöglichen, viele Facetten unseres Spiels auszudrücken. Als Streichtrio verbringen wir natürlich mehr Zeit damit, passendes Repertoire für uns zu finden als etwa ein Streichq...

"Die drei Musiker (Liza Kerob Violine, Federico Hood Bratsche, Thierry Amadi Cello) spielen auch an jeweils ersten Pulten im Orchestre Philharmonique de Monte Carlo zusammen. Neugier und Repertoiresorgfalt ist ein großes Atout des Ensemble, einte schon ihre CD „De l’Ombre á La Lumière“ unterschiedliche Kompositionen von Gideon Klein, Ernö Dohnányi, Mieczyslaw Weinberg und Jean Cras.

Auf der Strecke Moskau-Paris mäandert das Trio durch Rumänien (George Enescu...

A y regarder de plus près, le répertoire du trio à cordes est moins limité qu'on pourrait le croire. Il s'est en tout cas significativement enrichi au xxe siècle, comme en témoigne ce programme partagé entre trois pages méconnues et la célèbre Sérénade de Dohnanyi. Symbole parmi d'autres, les interprètes ont placé en tête le trio de Gideon Klein, assassiné à Auschwitz en 1944 à l'âge de vingt-six ans. Composé durant son long internement au camp de Theresiensta...

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz