EmilyHoile%40AnneHornemann-7162_edited.j

Emily Hoile

Harfe
Emily Hoile

BIOGRAPHIE

Emily Hoile ist europaweit viel gefragt als Solistin, Kammermusikerin und Orchestermusikerin. Die gebürtige Engländerin war Preisträgerin bei renommierten Wettbewerben, unter anderen beim Concours International de Harpe de la Cité des Arts de Paris und der USA International Harp Competition.

 

Seit 2019 ist Emily Solo-Harfenistin beim WDR Sinfonieorchester. Sie gastiert regelmäßig in renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchesrer des Bayerischen Rundfunks, dem Concertgebouw Orkest, den Münchner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich, der Pariser Oper und dem Mahler Chamber Orchestra.

 

Solistische Auftritte führten Emily Hoile bisher zum Sinfonieorchester Aachen, zu den Thüringer Symphonikern und dem Hebrides Ensemble. Emily hat auch eine große Vorliebe für Kammermusik. So trat sie in der Berliner Philharmonie, im Herkulessaal in München sowie beim Lammermuir Festival und live bei France Musique auf. Außerdem spielte sie das Ferdinand Ries-Sextett mit dem Franz Ensemble auf CD ein. Aber auch der Volksmusik gilt ihr Interesse: Sie musizierte mit ihrer keltischen Harfe auf dem ersten Folk Prom in der Royal Albert Hall und teilte die Bühne mit Künstlern wie Sting, Kathryn Tickell und Ajimal.

 

In der Spielzeit 2014/15 war sie Stipendiatin der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und erhielt Unterricht bei Marie Pierre Langlamet. Emily ist Absolventin der Juilliard School und der Haute Ecole de Musique de Lausanne, wo sie mit Nancy Allen und Letizia Belmondo studiert hat.

@AnneHornemann
@AnneHornemann

@AnneHornemann
@AnneHornemann

@AnneHornemann
@AnneHornemann

@AnneHornemann
@AnneHornemann

1/7

DISKOGRAPHIE

Ballade
Ballade
38316 aus Casella, Sonata, Allegro vivac
38316 aus Tr. 7, Zabel, Fantaisie