• Christian Rupp, Klassik Journal Frankfurt

"Ein junger Mann mit einem enormen Potenzial!"

"Als der damals 16 Jahre alte Pianist Ivan Bessonov vor knapp zwei Jahren sein Debüt-

Album mit Werken von Frédéric Chopin vorlegte, wurde ihm an dieser Stelle noch fehlende Ruhe vorgehalten. Diese hat der junge St. Petersburger inzwischen erreicht, wie sein Album mit Werken russischer Komponisten eindrücklich belegt.

Zu hören darauf sind auch fünf Eigenkompositionen, die fast schon einen romantisch-schwelgerischen Hang erkennen lassen.

Ein junger Mann mit einem enormen Potenzial!"