• Attila Csampai

"Ein starkes Album der Gegensätze"

"Thomas Albertus Irnberger zählt zu den führenden und produktivsten Geigern seiner Generatio: Seit 2003 hat der heute 35-jährige Salzburger über 60 CDs veröffentlicht und entscheidende Werke des Repertoires in überwiegend herausragenden Interpretationen vorgelegt. Sein neues Album versammelt die wichtigsten Violinwerke Strawinskys, die dieser in Kooperation mit dem polnisch-amerikanischen Geiger Samuel Dushkin schuf und die mit sprödem Ton und exzessiven Rhythmen barocke Vorbilder verarbeiten. Im munteren Wechselspiel mit den ORF-Sinfonikern und seinem Duopartner Pavel Kaspar versteht es Irnberger glänzend, Strawinskys maskenhafte Attitüde, sein subversives Versteckspiel und seine Kampfansagen an jegliche romantische Tradition in sein rhythmisch geschärftes, lupenreines und dämonisch aufblitzendes Spiel so einzubinden, dass auch die intellektuelle Doppelbödigkeit dieser Ästhetik und Strawinskys rätselhafte Dialektik zwischen schroffer Distanz und echter Emphase deutlich werden. Nach diesem brillanten Verwirrspiel erscheint Korsakows "Konzertfantasie über russische Themen" wie ein versöhnlicher Ausklang in verführerischer, spätromantischer Klangschönheit. Ein starkes Album der Gegensätze."