Starke Debussy-Einspielungen

November 21, 2017

"Mit einem sehr flexiblen Spiel voller feinster und manchmal überraschender Nuancen spielt Vincent Larderet in dieser frühen Produktion für das Debussy-Jahr 2018 zunächst die 1. Serie der ‘Images’.

Den zweiten Band der so suggestiven ‘Préludes’ spielt er ebenfalls mit konstant changierenden Farben, hier viel Poesie, dort mit dramatischem Ausdruck. So kommen Dynamik und Vielschichtigkeit des Zyklus wunderbar zum Ausdruck, ohne dabei die Modernität und Architektur der Musik zurückzustellen.

Eine Weltpremiere gibt es dann zum Abschluss des Programms: die ‘Fragments Symphoniques’ aus Debussys 1910/11 entstandener dramatischer Ballettmusik für Solisten, Chor und Orchester ‘Le Martyre de Saint-Sébastien’. André Caplet hatte aus dem 5-stündigen Ballettmusik eine symphonische Suite gezogen und diese auch für Klaviert transkribiert. Vincent Larderet hat diese Transkription überarbeitet und aufgenommen. (...)

Larderets Spiel bleibt immer von bestechender Klarheit und, wie im übrigen Programm,, scheint er in seinen Debussy-Interpretationen sehr am Klang interessiert zu sein. (...)

An der Basis dieses Klangwirkens steht natürlich das extrem klare Spiel des Pianisten mit seiner lebendigen Transparenz. Samtene Klänge wechseln sich mit strahlendem hellem Klang ab, ohne dass je die geringste Aggressivität auftauchen würde. Es ist ein quasi symphonisches Klangempfinden, auf das Klavier reduziert."
 

Zur CD-Besprechung

 

 





 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Email: info@quint-essenz.com 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • Pinterest Social Icon

© 2017 Quintessenz