Entdeckung mit Gitarre

"(...) hat sich Tilman Lichdi in den letzten Jahren einen Namen als erstrangiger Lied- und Oratorieninterpret gemacht. Seine Aufnahme von Schuberts „Winterreise“ bestätigt diesen Ruf voll und ganz, wobei die Interpretation durchaus als eigenwillig bezeichnet werden darf. (...) Dafür gibt es etliche wie neu gefundene Details, perfekte, oft weiche, wo nötig auch scharfkantige Linienführung, subtilste Textausdeutung und die Lust an starken, fast skurrilen Klangwirkungen, wie die geradezu schmutzige Einfärbung der „ä“-Laute in „Die Krähe“. Die intelligente Gitarrenbearbeitung von Klaus Jäckle verstärkt den Eindruck einer Beiläufigkeit, die aber, nie ins Beliebige abgleitet und den Hörer vor allem nie loslässt."

Zur CD-Besprechung



quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz