"Das Entree mit Beethoven-Pathos wird im Klavierpart resolut umgelenkt und mit Verve vorangetrieben, klar artikulierte Ornamentierungen und virtuoser Primo bei straken Secondo-Akkorden sind genau koodrdiniert. Das Adagio ist mit Brillanz poliert, und aus dem Pling-Pling im manierten Rondo wird per Fluidum-Anschlag ein passables Finale. Das Konzert für zwei Klaviere von May Bruch ist aristokratischer Romantik verpflichtet, dessen Senbtiment als pompöser Klangfächer vorgestellt wird. Dem folgenden Andante entspringt ein Galopp-Thema, dessen komplementäre Stimmführung Genova & Dimitrov perfekt vereinbaren. Als poetisches Fresko gestalten sie das Adagio, um dann mit stolzem Duktus in die prächtigen Timbres des Finales zu geleiten."

 



 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

July 11, 2020

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz