"schwelgerisch und opulent"

"Im Konzertsaal sind die „Jahreszeiten“ Op. 37a von Peter Tschaikowsky so gut wie nie zu hören – dort herrschen die „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Doch zum Glück hat die Pianistin Roberte Mamou die zwölf kleinen Stückchen eingespielt und damit einer Perle der Literatur zu neuem Glanz verholfen. Tschaikowsky verortet sie dabei tief in der Tradition der Romantik, schwelgerisch und opulent im Gestus."

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz