Peter Orth interpretiert Brahms, wie er sein muss

"Sachlicher, herber sind da die Klavierstücke op. 76. die Rhapsodien op. 79 und die f-Moll-Sonate op. 5, die Peter Orth von Johannes Brahms eingespielt hat. Orth trifft in seiner zurückhaltenden Art genau den Ton: Struktur statt Schwulst, Polypfonie statt Fläche – das ist ein Brahms, wie er sein muss."

Zur CD-Besprechung

 


 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

September 14, 2020

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz