Das Kaleidoskop Beethoven!

"Er hat schon manche Schätze gehoben, vergessene, wertvolle, originelle.
Nun präsentiert der französische Pianist Cyprien Katsaris eine "chronologische Odyssee". Der Name ist Programm: Chronologisch schreitet Katsaris im Auswahlverfahren das Leben Beethovens ab, von sehr frühen bis zu den letzten Werken. Gleichzeitig ist es kein gradlinger, sondern ein kurvenreicher Weg. Ausgehend von einigen Marksteinen wie der ersten Sonate aus op. 2, der "Pathétique" und der sogenannten "Mondscheinsonate" bis op. 111, enthält diese (gut kommentierte) Box auch selten zu hörende Variationen und vor allem eine Reihe von Bearbeitungen, teils von Beethoven selbst (etwa bei der "Musik zu einem Ritterballett"), teils von anderen Komponisten. (...)
Katsaris spielt gewichtig und gewitzt, gelehrt und vernarrt, staatstragend und kindlich. Das Kaleidoskop Beethoven!
Selbst in bekannten Werken beweist Katsaris alte Tugenden, denn schon immer war er ein Meister im Aufspüren von Nebenstimmen, die so niemand auf dem Schirm hatte. (...)
Mainstream ist nichts für Katsaris. Wer diese Box hört, kann Beethoven in allen denkbaren Facetten erleben, auch in den längst vergessenen oder unterschätzten."

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

September 14, 2020

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz