Horror und Harfenklang


"Sie gilt als Instrument himmlischer Heerscharen. Aber die Harfe kann auch anders. ­Julia Wacker begleitet mit ihr Haarsträubendes aus der ­Feder von Edgar Allan Poe. Komponistin Henriette Renie spreizt Arpeggien bedrohlich in die Höhe, um daraufhin in Tango oder Flamenco zu ­verfallen, als wäre nichts ­gewesen. Und André Caplets «Conte Fantastique für Harfe und Streichquartett» erzeugt eine Gänsehaut wie Poes Kurzgeschichten."

Zur CD-Empfehlung



quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz