• QUINTESSENZ ARTISTS

Cathy Krier hat auf ihrer neuen CD György Ligetis Études pour Piano eingespielt


"György Ligetis Insprirationsquellen waren vielfältig, abwechslungsreich und komplex. Die Auseinandersetzung mit der Polytonalität, Polymodalität und Polythythmik ist eine große Herausforderung für jeden Pianisten und stellen ihn vor eine kolossale Aufgabe. Technische, harmonische und pianistische Fähigkeiten werden auf den Kopf gestellt und erfordern einen mehrdimensionalen und intellektuellen Ansatz. Seine Musik besitzt jedoch eine unvergleichliche Verführungskraft und fesselt den Interpreten, sowie auch den Hörer. Nur wenige zeitgenössische Komonisten haben es geschafft, bei einem breiten und nicht musikbegeisterten Publikum bekannt zu sein, ohne einen gewissen Elitismus zu verraten. Jeder, der Stanley Kubricks Eyes Wide Shut oder A Space Odyssey gesehen hat, wird sich an das zweite Stück von Musica Ricercata oder Atmoshères erinnern. Das schafft nur György Ligetis!" Cathy Krier




Études pour Piano

György Ligeti (1923 – 2006)


Book 1 (1985)


1 No. 1 Désordre

2 No. 2 Cordes à vide

3 No. 3 Touches bloquées

4 No. 4 Fanfares

5 No. 5 Automne


Book 2 (1988 – 1994)


7 No. 7 Galamb Borong

8 No. 8 Fém

9 No. 9 Vertige

10 No. 10 Der Zauberlehrling

11 No. 11 En Suspens

12 No. 12 Entrelacs

13 No. 13 L’escalier du diable

14 No. 14 “Columna infinita”


Book 3 (1995 – 2001)


15 No. 15 White on White

16 No. 16 Pour Irina

17 No. 17 À bout de soufflé

18 No. 18 Canon


Cathy Krier, Klavier


Label : CAvi, Vertrieb Harmonia Mundi Bestellnummer: 8553036 Veröffentlichung: 27. August 2021