• Attila Csampai

"ein ganz starkes Debüt!"

ALBUM DES MONATS- Stereoplay Juli/2022


"Erstaunlich die Souveränität des jungen Pianisten: Dieser neue Zyklus wirkt auf Anhieb wie aus einem Guss. Auch als Interpret überzeugt Asal auf ganzer Linie, denn der Künstler jongliert enorm geschickt und mit energischer Prägnanz mit den ständigen stilistischen Kontrasten dieses zwischen Klassizismus, Moderne, Bruitismus und Lyrismus pendelnden Werks von Sergej Prokofjew. So fügen sich auch die beiden das Ballett einrahmenden, kaum bekannten Klavierzyklen des 16-jährigen (op.4) und des reifen (op.62 Komponisten zu einem schlüssigen und in jedem Moment spannenden Gesamtkonzept: ein ganz starkes Debüt!"