• quintessenz

Elisabeth Kufferath mit Tamara Stefanovich am 14. November im Sprengel Museum Hannover

TRUE MUSIC

Zu den Ausstellungen werden in vier Konzertprogrammen in Braunschweig, Hannover und Wolfsburg Kompositionen von wichtigen amerikanischen Komponist*innen aufgeführt. Zu ihnen zählen Geoffrey Gordon und George E. Lewis, die speziell für diese Anlässe neue Werke schaffen.

SONNTAG, 14. NOVEMBER 2021, 16.00 UHR Hannover, Sprengel Museum


Elliott Carter: Figment IV für Viola solo

Elliott Carter: Elegy für Viola und Klavier

Aaron Copland: Variations für Klavier solo

Aaron Copland: Nocturne für Violine und Klavier

Geoffrey Gordon: Exposure für Violine solo (Uraufführung)

Charles Ives: 1. Satz aus der Ersten Sonate für Klavier solo

Charles Ives: Vierte Sonate für Violine und Klavier „Children‘s Day at the Camp Meeting“


Elisabeth Kufferath Violine und Viola und Tamara Stefanovich Klavier

Elisabeth Kufferath spielt auch auf ihrer ersten Solo-CD zwei Werke von Elliott Carter, zu hören bei Spotify. CD erhältlich z.B. hier.






Foto: Zuzanna Specjal



*Auftragswerk der Freundeskreise Hauskonzert Musik für heute und Sprengel Museum Hannover

Eintritt: 20 € / 15 € (KVV ab 9.9.21 an der Kasse des Museums)