top of page
  • Norbert Hornig, FONO FORUM

"Kraftvoll und prägnant, präzis auf den Punkt gebracht"

"Jetzt erweitert Irnberger seine Diskographie mit den Werken für Violone und Klavier (und der Solosonate) von Sergei Prokofiew. Am Flügel hat wieder Michael Korstick Platz genommen, bei Beethovens Violinsonaten kooperierte das Duo bereits bestens. Und das ist auch bei Prokofiew der Fall, das künstlerische Ergebnis überzeugt. (...)

Kraftvoll und prägnant, präzis auf den Punkt gebracht, mal kapriziös und natürlich auch kantabel. Nicht zu vergessen ist, dass der Name des russischen Geigers David Oistrach aufs engste mit Prokofiews Violinwerken verbunden ist. 2021 verstarb Oistrachs Sohn Igor. Ihm hat Thomas Albertus Irnberger die Aufnahme gewidmet. Sein brillantes und musikalisch schlüssiges Spiel ist eine gelungene Hommage."

FONO FORUM 08/2023



Kommentarer


bottom of page