Stefano Cerrato: « Ein Faden, der uns über Jahrhunderte verbindet“

"Armoniosa heißt ein junges Alte Musik-Ensemble aus Asti im Piemont, das mit regelmäßigen CD-Veröffentlichungen und originellen Konzerten immer wieder beeindruckt. Zuletzt erschien eine Doppel-CD mit den sechs Sonaten für Violoncello und Continuo op. 3, bei der drei der 'Armoniose' zu hören sind, Stefano Cerrato mit dem Solo-Cello, Marco Demaria am Continuo-Cello und Michele Barchi an seinem Cembalo. Pizzicato hatte bei der Veröffentlichung von einem 'Hörvergnügen" gesprochen. Jetzt hat Tabea Eppelein Stefano Cerrato zu einem Gespräch getroffen.

 

Stefano, wenn man die Lebensläufe von Ihnen und Carlo Graziani vergleicht, fallen einem viele Gemeinsamkeiten auf. Sie sind beide in Asti geboren, sind beide Cello-Virtuosen mit europaweiten Konzertreisen und auch alle beide als Pädagogen bekannt.
Graziani hat mich schon immer besonders interessiert, und ich träumte schon früh davon, seine Musik studieren und spielen zu können. Heute versuche ich mir vorzustellen, wie seine Ausbildung gewesen sein mag und welche Anreize für sein Schafen ihm die Region um Asti gegeben haben könnte. All das vergleiche ich mit meiner eigenen Erfahrung, und ich versuche, eine Art ‘Faden’ zu spinnen, der uns über die Jahrhunderte verbinden kann."

Zum gesamten Interview

 

I
 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

Fon: +49 (0)89 - 150 50 99
Email: info@quint-essenz.com 

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Spotify Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
  • LinkedIn Social Icon

© 2017 Quintessenz

Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.