"mit großem Detailreichtum und einer ungeheuer glutvollen Intensität"

Klassik Heute Empfehlung

"Doch auch Enescus Musik zeichnet sich durch eine enge Verbindung zur Musik seines Heimatlandes Rumänien aus und verbindet sich mit seinem ausgeprägten Personalstil.

Sehr schön lässt sich das auf dieser CD nachverfolgen, die das Duo Brüggen-Plank ausschließlich mit Werken Enescus eingespielt hat. Allein das ist schon eine Erwähnung wert, fristet das Schaffen dieses Komponisten doch nicht selten ein bedauerliches Nischendasein im Konzertrepertoire. Zu hören sind hier die zweite, noch recht spätromantische, und die dritte Sonate für Violine und Klavier, die deutlich experimentierfreudiger und innovativer ist. Beiden gemeinsam ist die enge Verbindung zur rumänischen Volksmusik, was sich etwa in manch pittoresken Orientalismen niederschlägt. Deutlich zu hören ist dies etwa zu Beginn der dritten Sonate. Außerdem hat das Duo Brüggen-Plank die Impressions d’enfance op. 28 aufgenommen, ebenso originelle wie farbenreiche Stücke, die beide Interpretinnen mit einem geradezu ansteckenden Enthusiasmus und faszinierenden Farbschattierungen spielen.

Insbesondere der Beginn des zweiten Satzes der dritten Sonate lohnt diesbezüglich das genaue Hinhören. Mit feinsten Ziselierungen beginnt die Musik, zunächst kaum hörbar und doch wunderbar feinsinnig gespielt. Diese CD lohnt aber durchweg das genaue Zuhören, so vielfältig und bunt wie die Musik Enescus ist. Die Interpretinnen Marie Radauer-Plank, Violine, und Henrike Brüggen, Klavier, widmen sich dieser Musik zudem mit großem Detailreichtum und einer ungeheuer glutvollen Intensität. Der ebenso typische wie unverwechselbare, zwischen Impressionismus, Spätromantik und folkloristischen Tendenzen changierende Stil Enescus kommt hier jedenfalls bestens zur Geltung."

Zur CD-Beasprechung

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

July 11, 2020

Please reload

quintessenz artists

monika csampai

Ferchenbachstraße 7
D- 80995 München

© 2017 Quintessenz