• Christian Rupp, Klassik Journal Frankfurt 2019/04

"Ein Künstler, den man keinesfalls aus den Augen verlieren sollte."

"Gerade einmal 16 Jahre ist dieser Pianist aus St. Petersburg alt und wagt sich schon an Chopin heran – und nicht etwa die kleinen Stückchen, sondern gleich die Etüden, Nocturnes und Polonaisen. Und tatsächlich, gerade die raschen, virtuosen Kompositionen beherrscht Ivan Bessonov bravourös. (...)

Ein Künstler, den man keinesfalls aus den Augen verlieren sollte."