• Hans-Dieter Grünefeld, Musik & Theater Jan/Feb 2021

Flankierte Eroica

"Das Scherzo wird zum flinken Dialog von Klavier und Streichern und das Finale sammelt sich enthusiatisch in bündiger Kraft. Diese sinfonische Ikone hat das bestens motivierte Flex Ensemble mit zwei Auftragswerken des Zeitgenosen Gordon Williamson flankiert: "Couverture" ist als filigranes Gewebe aus Pizzicati und Flageoletts, die vom Klavier in einen Swingmodus transformiert werden, somit ein verlängerter Auftakt zur Eroica. Dagegen ist das "Encore" eine ziemlich pikante und mit Humor inszenierte Anekdote über die Sinfonie, verweist darauf, dass die Beethoven-Attitüde nicht unbedingt düster brütend ist, sondern auch als Kammermusik befreiende Wirkung haben kann."