• Remy Franck, pizzicato

Musikalischer Spaziergang durch die Jahrhunderte

"Die französische Pianistin Kim Barbier unternimmt einen musikalischen Spaziergang durch die Jahrhunderte. Ihre erste Etappe ist Scarlatti, den sie sehr rhythmisch und kokett angeht. Nächster Halt ist Mozarts Sonate facile, die KV 545, die flüssig gespielt wird (...). Stimmungsvoll und evokativ ist der Stopover bei Debussy, der Weg von Bach zu Chopins fünfter Etüde aus dem Opus 25 ist kurz und die Etüde prägnant und glitzernd, während die zwölfte aus demselben Band mit dunklen Farben und viel Kraft auf das Drama der Ersten Ballade hinweist, deren Nachhall Bruno Delepelaires Eclats No. 2 zu sein scheint, ein mehr als passendes Echo auf Chopins Musik. Mit dem Intermezzo op. 118/2 von Johannes Brahms erfolgt dann ein versöhnlicher Rückblick auf eine Ballade, einen Spaziergang, der auf einem wohlklingenden Bechstein so manches an Emotionen gebracht hat."

Zur CD-Besprechung