• Remy Franck, pizzicato

"weil sie neben der typischer Eleganz und Raffinesse den Ausdruck maximal pflegt"

"Anne-Sophie Bertrand spielt auf diesem phantasievoll programmierten Album ein gemischtes Programm von Originalwerken und eigenen Transkriptionen, die ihr Talent auch in diesem Bereich zeigen.

Von Germaine Tailleferres Sonate über jene von Hindemith und eine Reihe interessanter Zwischenstationen bis zum Impromptu von Gabriel Fauré ist die französische Harfenistin nicht nur eine technisch herausragende Interpretin, sondern kann auch den Charakter der einzelnen Musikstücke wunderbar wirkungsvoll und suggestiv werden lassen, weil sie neben der typischer Eleganz und Raffinesse den Ausdruck maximal pflegt.

Die Tonaufnahme ist sehr natürlich, warm und reich."

Zur CD-Besprechung