• QUINTESSENZ ARTISTS

Nur Bratsche solo? Ja! Ursula Sarnthein: NICHT GANZ ALLEIN – FAR FROM ALONE


"Nicht ganz allein bin ich, wenn ich mich allein vor dem Notenständer in die Musik vertiefe und versuche, den Komponisten zu verstehen. Nicht ganz allein fühle ich mich, wenn ich im Konzert allein auf der Bühne stehe und für mein Publikum spiele. Nicht ganz allein! lautet auch der Titel des Stückes von Noldi Alder – und last but not least habe ich ein Stück im Programm versteckt, dass ich tatsächlich nicht allein spiele: Bei Cântec de dor spielt Elisabeth Harringer die zweite Bratsche. Außerdem: Wenn ich allein Musik höre, fühle ich mich nicht allein. Ich hoffe, es ergeht den Hörer*innen ebenso.“ Ursula Sarnthein




NICHT GANZ ALLEIN – FAR FROM ALONE

Music for Viola Solo

1 Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704)

Passacaglia g-moll für Violine Solo, C. 105 (Rosenkranz-Sonaten) (1678) *

2 Johann Sebastian Bach (1685–1750) Chaconne aus der Partita Nr. 2 für Violine Solo BWV 1004 (1720) *


3 Harald Haugaard (*1975)

Peder Gyes Volksmusik aus Dänemark (20. Jhdt.)

4 Dronningens Cotillion Trad. aus Dänemark (1775)

5 Rumlekvadrillen Trad. aus Dänemark

6 Vor der Alphütte: 2 Zäuerli aus dem Appenzell *


7 Noldi Alder (*1953) „Nicht ganz allein!“ Eine Polka (2001) *

8 Schottisch trad. Schweizer Tanz aus dem Appenzell *

9 Franz Anton Hoffmeister (1754– 1812) „Variazioni“ Etüde Nr. 5 G-Dur


10 A Frunzei trad. rumänische Doina *

11 Krzysztof. Penderecki (1933–2020) „Tanz“ (2010)

12 Marius Ungureanu (*1962) Cantec de Dor / Brau (1995)

Armin Schibler (1920–1986) Kleines Konzert für die Bratsche allein 13 I. Elegie

14 II. Capriccio

15 III. Tanz


* für Viola gesetzt oder adaptiert


Ursula Sarnthein, Bratsche


Elisabeth Harringer, Bratsche (12)


Label: Prospero Classical Bestellnummer: PROSP 0027 Veröffentlichung: 3. September 2021